1000 Fragen an mich selbst




durch die liebe Steffi von "angeltearz liest" bin ich auf eine tolle Aktion gestoßen, welche sie ebenfalls auf einem anderen Blog gefunden hat. Die Rede ist von "pink-a-pank", welche durch die Zeitschrift "Flow", auf ein kleines Buch aufmerksam wurde in dem 1000 Fragen stehen, die man sich einmal selbst stellen kann bzw. soll. 

Sie sollen dazu beitragen, das man wieder mehr zu sich selbst findet. Genau dieser Punkt ist mir derzeit ein wichtiges Anliegen, weshalb auch ich mir nun jede Woche 20 Fragen stellen werde. 

Ich selbst, bin gespannt was ich alles über mich erfahre und vielleicht auch im Rahmen meiner laufenden Therapie einsetzen kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen