15 Mai 2017

[Rezension] I. Reen Bow - Phönixakademie - Funke 5: Untergrundmagie







" Phönixakademie - Funke 5: Untergrundmagie"

Autor:  I. Reen Bow
Preis: 0,99 €
Einband: E-Book
Genre: Fantasy/Jugendbuch
Seitenanzahl: 128 Seiten
Veröffentlichung: 30.07.2016
Verlag: CreateSpace




Robin ist verschwunden und Lions Genesung bleibt ungewiss. Bei aller Not droht auch noch die Freundschaft zwischen Berry, Annie und Aves zu zersplittern, und das zu einem Zeitpunkt, an dem geheime Untergrundmagier ihre Krallen in Berrys Vergangenheit schlagen, um das scheinbar schwächste Glied der Akademie in ihre Machenschaften zu verwickeln. Doch ausgerechnet diese Schülerin findet Stärke in ihrem Unvermögen.

Quelle: Amazon



Dies ist der letzte Funke den ich euch heute vorstellen möchte. Wenn ihr die bisherigen Funken gelesen habt, so wird dieser nochmal eine Schippe oben drauf legen. Denn dieser Teil ändert so gut wie alles im Leben der Phönixschüler und bringt immer mehr Rätsel um die Akademie, den Leiter und seine Bewohner mit.

Lion ist vereist. Ein Zustand von dem niemand weiß wie er endet, denn eine Heilung gibt es anscheinend nicht. Während Lion nix um sich herum mitbekommt geschehen allerlei Dinge. Annie und Aves trennen sich, was wohl vorhersehbar war und Berry zeigt endlich ihre Gefühle für Lion, von denen jeder außer sie wusste. Doch noch etwas anderes bedrückt Berry, ihre Vergangenheit. Denn Berry ist anders als alle Phönixe. Wer dachte Robin wäre etwas besonderes , wird von Berry überrascht sein. Und dann ist da noch dieses kleine Mädchen mit den Wolken als Haaren. Wer ist sie?

Dieser Teil schaffte, das mir die Phönixakademie noch unheimlicher erschien als vorher schon. Man weiß nicht genau was im White-Areal gemacht wird, der Akademieleiter hat ein Geheimnis nach dem anderen und das alles in einer Schule die Kinder und Jugendliche fördern soll. Doch bisher scheinen die Geheimnisse gut verborgen zu sein. 

Ein neuer, alter Feind schleicht durch die Lande, die Magier. Besser gesagt die Untergrundmagier. In diesem Teil erfahren wir allerdings nur das es sie gibt. Weitere Informationen zu ihnen müssen wir wohl in weiteren Funken suchen.

Annie möchte nachdem sie ihren Schock verarbeitet hat ihr Leben besser nutzen und plant daher das zerstörte Krankenhaus wieder aufzubauen. Hilfe erhofft sie sich dabei von der Feuer-Loge in der die reichsten und mächtigsten Schüler Mitglied sind. Doch sie merkt immer mehr das sie das alles nicht will. Den Anstoß dazu gab Frederik.

Wendungen, Geheimnisse und Abenteuer, die Serie spart nicht an Spannung. Auch diesmal kann ich den Schreibstil der Autorin nur loben. Es macht Spaß mehr über die Charaktere zu erfahren und dabei den Ideenreichtum von ihr zu genießen. 

Das Buch lädt im wahrsten Sinne des Wortes zu Luftschlössern ein, die man sich im Kopf bildet um ein Gefühl für diese Welt zu bekommen. Ich bin immer wieder erstaunt und freue mich euch in den nächsten Tagen ein paar weitere Funken vorzustellen.

Meine Rezensionen zu: